Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: nierenentzündung-Kotanalyse  (Gelesen 896 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pecko

  • Gast
nierenentzündung-Kotanalyse
« am: 08. Februar 2005, 21:01:00 »
Habe heute meine Untersuchungsergebnisse der Kotuntersuchung bekommen (habe ihn untersuchen lassen, da meine Süße Durchfall hatte- vorsichtshalber). Alles in Ordnung, keine Bakterien oder Pilze. Nur meinte der TA, dass meine dicke Elli es auch mit den Nieren haben könnte. Momentan bekommt sie noch 0,1 ml Marbocyl tgl. Ich soll es erst aufbrauchen und dann den Kot beobachten. Stellt man denn nicht bei eine Kotuntersuchung auch Nierenprobleme fest? Momentan ist der Kot wieder in Ordnung.

Birgit_+4

  • Gast
nierenentzündung-Kotanalyse
« Antwort #1 am: 09. Februar 2005, 14:44:00 »
Hallo Pecko,
man kann zwar über den Kot feststellen, ob da etwas mit den Nieren ist, allerdings so alleine geht das nur, wenn der Kot wirklich typisch für Nierenerkrankungen ist, oder eine Urinanalyse durchgeführt worden ist. Dass er aber aus der Tatsache, dass weder Bakterien noch Pilze gefunden worden sind, eine Nierenproblematik schließt finde ich doch etwas komisch.

Und was ist Marbocyl und wie verabreichst du das?

Hier mal ein Link zu der Nierenfaq, vielleicht klären sich da ein paar deiner Fragen:

http://wonder.wo.funpic.de/index.php?mode=viewthread&forum_id=7&thread=27&z=last

Liebe Grüße,
Birgit

pecko

  • Gast
nierenentzündung-Kotanalyse
« Antwort #2 am: 09. Februar 2005, 17:00:00 »
Das Marbocyl bekommt sie in den Schnabel getröpfelt. Der Kot war sehr dünn mit einer wässrigen Flüssigkeit drum herum, momentan ist er wieder völlig ok (der TA meint, dass der Kot durch das Medikament wieder ok sein kann, drum soll ich erst mal abwarten, wie er aussieht, wenn Medik. alle ist). Danke für den Link!  :daumenhoch:

Birgit_+4

  • Gast
nierenentzündung-Kotanalyse
« Antwort #3 am: 09. Februar 2005, 18:07:00 »
Aja, wenn du es direkt in den Schnabel gibst ist es ja gut... und so wie du den Kot beschreibst, klingt es wirklich ein bisschen nach Nierenerkrankung.
Dann drück ich dir mal die Daumen, dass das bald wieder ok ist.

Grüße,
Birgit

Mary_B.

  • Gast
nierenentzündung-Kotanalyse
« Antwort #4 am: 09. Februar 2005, 18:44:00 »
Hallo Pecko,

das ist auch nicht ungewöhnlich, dass man im Kot nichts nachweisen konnte, gerade in bakteriologischer Hinsicht, ist man mit einem Kloakenabstrich besser bedient. Generell kann man zusätzlich noch andere Abstriche machen lassen, um möglichst alle Erreger zuerfassen.

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum