Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Sogenannte Welli-Experten  (Gelesen 1623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wonder

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 2052
Sogenannte Welli-Experten
« am: 08. April 2021, 15:59:29 »
Ich erlebe es immer wieder in FB-Welli-Gruppen, aber auch in Foren:

Es gibt zwei verschiedene Arten von Welli-Experten: Die einen, die immer recht haben und sagen, Wellis dürfen fast alles fressen, annagen und fast nichts ist giftig oder gefährlich und die anderen, die auch immer recht haben und sagen, dass vieles gesundheitsschädlich, giftig und verboten ist und man soll lieber vorsichtig sein.

Wer hat von diesen beiden rechthaberischen Parteien hat denn jetzt wirklich Recht? Kaum einer belegt seine Behauptungen.

Da hilft nur gesunder Menschenverstand und intensivste Recherche auch auf wissenschaftlichen Seiten, die sich mit Vögeln befassen.
Vergessen darf man auch nicht, dass Vogel nicht gleich Vogel ist. Unsere einheimischen Vögel reagieren auf viele Pflanzen anders als australische oder afrikanische Vögel.
200307

Wellilove

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schön, wieder hier zu sein :)
Re: Sogenannte Welli-Experten
« Antwort #1 am: 28. April 2021, 15:17:30 »
Hallo Wonder,

ich bin relativ neu hier...oder sagen wir es mal so, ich war im "alten Forum" schon mal unter anderem Namen hier.
Ich würde mich nicht als Welli-Expertin bezeichnen, habe aber schon einiges an Wissen mir angeeignet. Wichtig für mich ist immer, die kleinen Flieger zu beobachten, ihnen viel Freiraum zu geben und sie zu nichts zu drängen - in der freien Natur macht das auch niemand, es sei denn, sie werden von Rußfalken oder anderen Räubern gejagt. Wenn sie etwas wollen, dann signalisieren sie das auch.
So habe ich es bislang immer gehalten. Neben normalem Welli-Futter bekommen sie auch Grünfutter wie Golliwoog, Gras, Schlangengurke oder Karotte...demnächst versuche ich es mal mit einem speziellen Futter, welches mir empfohlen wurde. Ich darf gespannt sein, ob meine verwöhnte Bande das annimmt  ;)

Liebe Grüße  :)

Wellilove
In Erinnerung an meine geliebten Wellis: Pucki, Vicki, Amadeus aus früher Kindheit; Monty, Minja, Diva, Sir Philipp und Konfuzius, Sina und Flocki aus heutiger Zeit.
R.I.P. meine Süßen!

Eva1992

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Sogenannte Welli-Experten
« Antwort #2 am: 09. Juli 2021, 20:43:52 »
Ich kenne das Problem und bin deshalb immer wieder sehr verunsichert. So gab ich meinen beiden Süßen auch schon Schnittlauch - manche sagen, das geht, andere auf gar keinen Fall. Einmal schmeckte es ihnen, beim zweiten Versuch putzten sie ihre Schnäbel und waren ganz schön angep-sst von mir. ;)
Im Moment recherchiere ich dadurch auch bezüglich Yucca und Grünlilie. Auch hier - die einen sagen so, die anderen so. Und alle Pflanzen aus dem Wohnzimmer in die Küche verfrachten geht nicht. Deshalb suche ich jetzt, bevor ich die auch noch umräume.

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum