Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Polyoma FAQ (Französische Mauser)  (Gelesen 729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wonder

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 2052
Polyoma FAQ (Französische Mauser)
« am: 31. Dezember 2004, 20:39:00 »
Französische Mauser - (Polyoma)


Was ist Polyoma und wie erkennt man diese Krankheit?

Sie ist auch als Renner- oder Hopserkrankheit bekannt. Hauptsächlich sind Wellensittiche davon betroffen. Es gibt verschiedene Arten bzw. Stadien bei dieser Krankheit. Sie zeigt sich schon bei einem Jungvogel. In allen Fällen werden die Federn vorzeitig abgestoßen, so dass der Wellensittich nie sein vollständiges Federkleid bekommt. Der Vogel befindet sich also in einer dauernden Mauser und die Flügelfedern werden nie lang genug, um ein Fliegen zu ermöglichen. In ganz schweren Fällen ist auch das ganz normale Federkleid davon betroffen, also nicht nur die Schwung-, Flügel- und Schwanzfedern, sondern auch Brust und Rücken.

Bei Nestlingen ist dieser Virus oftmals tödlich. Bei einer Infektion sterben die Küken innerhalb von 15 - 20 Tagen. Überleben sie, spricht man von dieser Krankheit als \"Französische Mauser\".

Welche Ursachen hat die Krankheit?

 Die Ursachen waren lange Zeit nicht endgültig erkannt, man nahm an, dass es sich hierbei um eine Stoffwechselstörung handelte. Andere vermuten wiederum, dass Überlastungen der Elterntiere bei der Brut und Eiweißmangel bei der Aufzucht der Jungvögel daran schuld seien.

Mittlerweile ist man sich so gut wie sicher, dass es eine Viruserkrankung ist. Der Polyomavirus gehört zur Gruppe der Papovaviren.  

Was kann man zur Behandlung und Prophylaxe tun?

Wichtig ist hier eine eiweißreiche Ernährung, so nach dem derzeitigen Wissensstand, Vitamingaben sind ebenfalls notwendig, da der Organismus durch die ständige Mauser ja dauerhaft beansprucht wird. Auch sollte unbedingt ein Kalkstein angeboten werden. Ein wenig Sonnenlicht (keine Hitze und Schatten muss jederzeit zur Verfügung stehen) kann auch nicht schaden. Künstliches Licht, ich weiß jetzt nicht, ob dass den gleichen Effekt hat.

Mit diesen Tieren sollte nicht gezüchtet werden, da sie von Eltern auf die Jungtiere übertragen wird. Bisher gibt es noch keine Behandlung für diese Krankheit. Den Virus kann man durch eine DNA-Analyste von Blut oder Blutkielen nachweisen, allerdings nicht bei frisch infizierten Vögeln.

----

Ein Renner kann aber trotz allem ein schönes und munteres Vogelleben führen, er kann auch sonst gesund sein und es ist nicht nötig, diese Tiere einzuschläfern. Warum auch. Solche Vögel kennen es nicht anders und leben ganz gut mit ihrer Behinderung. Man kann den Käfig dementsprechend einrichten, da diese Vögel ihre Flugunfähigkeit durch vermehrtes Klettern ausgleichen. In schweren Fällen allerdings kann es vorkommen, dass die ständige Mauser so stark juckt, dass die Vögel sich die Federn selber herausreißen und blutig picken - hier besteht Infektionsgefahr! An der französischen Mauser erkrankte Wellensittiche haben vielleicht nicht gerade die höchste Lebenserwartung, aber das kurze Leben sollte man ihnen so schön wie möglich machen.

Anmerkung: In einigen Fällen hat es aber schon eine plötzliche Heilung gegeben, wenn diese Krankheit nicht allzu ausgeprägt war. Der Organismus hilft sich oft selber und man weiß nicht warum. Ein Beispiel war mein Chico, der als Jungvogel an der französischen Mauser litt, aber nach einem halben Jahr die Krankheit durchgestanden hatte und danach ein ganz normales Vogelleben hatte. Er wurde fast 9 Jahre alt.


Dieser Text wurde entnommen meiner Homepage www.sittiche.de ( Copyright © http://sittiche.de )
200307

Manu

  • Gast
Polyoma FAQ (Französische Mauser)
« Antwort #1 am: 04. Januar 2005, 09:08:00 »
Hallo Siggi,
ich fürchte du müsstest die Seite nochmal überarbeiten, denn es IST eine Viruserkrankung, das weiß man schon seit mehreren Jahren.  ;)

Wonder

  • Administrator
  • Foren Gott
  • *****
  • Beiträge: 2052
Polyoma FAQ (Französische Mauser)
« Antwort #2 am: 05. Januar 2005, 20:43:00 »
Okay. Ich werde dann diesen Artikel über Polyoma demnächst überarbeiten. ;)
200307

Birgit_+4

  • Gast
Polyoma FAQ (Französische Mauser)
« Antwort #3 am: 03. Februar 2005, 15:57:00 »
Liebe Wonder,
willst du nicht deine beiden FAQ-Seiten Polyoma und PBFD als wichtig markieren und für den Anfang dieses Forenteils festlegen? Denn so rutschen sie ja nach unten und sind später schwer zu finden...

Grüße,
Birgit

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum