Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Der Freund...der Spiegel...von Billilinda  (Gelesen 885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nicole76

  • Gast
Der Freund...der Spiegel...von Billilinda
« am: 17. Januar 2005, 19:34:00 »
Zitat
Hallo ihr Lieben,

gestern fiel mir eine kleine Geschichte ein, die ich hier doch mal niederschreiben möchte...

Es war einmal ein kleines Welli-Mädchen. Sie war wie jeder andere Welli auch glücklich von ihrer Mama und Papa in ihrem kuscheligen Nest zusammen mit ihren Geschwistern groß gezogen worden. Kaum fühlte sie sich stark genug fürs Leben stand der erste Umzug für sie an. Sie wurde aus der vertrauten Umgebung genommen und fand sich in einem Käfig mit zig anderen fremden Wellis wieder. Diese Wellis waren auch noch jung und genauso verschreckt wie sie selbst.

Sie bekam dann mit, dass sie in einer ZOOhandlung war. Was das ist wussten auch die anderen nicht.

Nach und nach kam eine Hand und nahm jemanden von ihnen raus - aber der jeweilige Welli kam nicht wieder? Dann war es soweit, auch das Welli-Mädchen wurde gegriffen. Fremde Federlose standen um sie rum - und sie hatte nur Angst. Nicht genug gegriffen worden zu sein, steckte man sie auch noch in einen kleinen, dunklen Karton... hm, alles zwitschern half nicht, der Karton blieb erstmal zu.

Endlich, die Zeit kam ihr unendlich vor, wurde der Karton geöffnet und sie wurde sanft in einen Käfig geschubst. Was sollte das? Wo sind die anderen Wellis? Warum war sie hier ganz alleine.

Federlose kamen und machten komische Geräusche und sprachen sie immer wieder mit dem Wort Molly an - wer ist Molly? Mit der Zeit verstand sie, dass sie wohl damit gemeint war. Doch es fehlte immernoch die gefiederte Gesellschaft.

Eines Tages freute sich klein Molly, sie hatte das Gefühl einen gefiederten Freund bekommen zu haben. Sie konnte ich anstubsen, anpiepen, manchmal sogar füttern, dass komische war nur, er antwortete nie und wirklich Küsschen gab er auch nicht. Hinzu kam dann noch ein ganz komischer Welli. Der sagte nichts, saß aber auf einer Stange. Wenn Molly diesen nun anstubste kippte er zwar von/um die Stange - aber antworten bekam sie immer noch nicht?

Molly fing an sich zu freuen wenn die Federlose kam - aber wenn die nicht da war? Also, ihr war wirklich langweilig und rupfte deshalb ein wenig an sich rum.

Die Federlose sagte dann immer, komisch Molly du musst doch mal aus der Mauser raus sein, immer diese Federn - normal ist das nicht. Ja wie kommt denn die Federlose drauf das hier etwas normal ist. Da seh ich einen Welli, piepse ihn an, geb ihm Küsschen und antwortet er mir? Neeee, ist das vielleicht normal?

Molly fand ihr Leben wirklich trist - bis aufeinmal ein Karton kam. Mit diesem Karton kam auch ein neuer Käfig.

Aber Hallo.... was ist das denn, aus dem Karton piepst es... könnte es wirklich sein...

Die Federlose hantierte an dem neuen Käfig rum und Molly musste selbst erst mal in ihren gehen. Was sollte das alles??

Es kam der große Moment... der neue Käfig war wohl nach Meinung der Federlosen fertig und.... der Karton wurde vor die geöffnete Tür gehalten... Ja was ist das denn?

Da saß doch tatsächlich ein WELLI, der piepste, der lebt und was ist jetzt mit mir? Will die Federlose mich jetzt etwa in meinem Käfig sitzen lassen? Nein - ein GLÜCK - die Federlose hielt die Käfige aneinander und nach einigem zögern hüpfte ich etwas Scheu in den neuen Käfig zu dem anderen Welli. Man war ich baff... daran musste ich erst mal gewöhnen.

Nun leben Dumbo (so wurde der neue von der Federlosen genannt) und ich (ziemlich, manchmal zicke ich noch etwas) glücklich miteinander, als die Federlose mir doch tatsächlich wieder einenn Spiegel vor den Schnabel hielt.

Hab ich mich erschrocken, sollte mir etwa mein Dumbo wieder genommen werden und ich diesen stillen, komischen Welli wieder zum Freund bekommen..

NEIN - BITTE - NIE WIEDER!!!!

Ich machte mich ganz dünn und guckte wohl auch ziemlich erschrochen, denn die Federlose hat daraufhin gelächelt und diesen komischen Welli, wie sie sagte, in den Müll geworfen. Ich glaub der ist jetzt für ewig weg... Ein Glück... So ein Schock!

Entschuldige liebe Molly, dass ich dir 4 Monate der grausamsten Welli-Haltung angetan habe. Passiert nie wieder - versprochen.

NIE WIEDER EINZELHALTUNG !!!!

Geschrieben für alle, die meinen das ein Welli in Einzelhaltung glücklich ist...


Hab das mal hierher kopiert! Ich glaube hier steht das genau richtig! :daumenhoch:

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum