Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Flügelschlagen  (Gelesen 832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mondstern

  • Gast
Flügelschlagen
« am: 05. Februar 2005, 22:17:00 »
Hallo,

Knirps schlägt wie verrückt mit den Flügeln im Käfig.

Hab irgendwo hier mal gelesen, dass das von zu wenig Freiflug kommen kann.
Ich hab den ganzen Tag den Käfig offen, aber sie kommen nur ganz selten mal zum Fliegen raus. Was soll ich denn da machen? Ich kann sie ja schlecht zwingen. Sie haben von morgens acht bis abends um neun die Gelegenheit raus zu kommen.

Kennt das jemand, mit dem Flügelschlagen? :nix:  :nix:

Aristo

  • Gast
Flügelschlagen
« Antwort #1 am: 05. Februar 2005, 22:31:00 »
Das ist das sogenannte propellern.

Machen tun das z.B. ganz junge Vögel um die Flugmuskulatur zustärken. Grundsätzlich ist das aber auch ein Zeichen für mangelnden Freiflug.
Finden denn deine den Ausgang aus dem Käfig problemlos. Ab und an hilft sanfte Gewalt um sie aus dem Käfig zubekommen. Anfangs diesen nach dem Ausfliegen für ca. 1 Stunde schließen. So sind sie gezwungen sich auch tatsächlich mal ausserhalb aufzuhalten und zubewegen.

mondstern

  • Gast
Flügelschlagen
« Antwort #2 am: 05. Februar 2005, 22:39:00 »
Ich habe das  Türchen am Käfig immer mit einer Stange festgemacht, so dass sie darauf sitzen können. Also außen.
Sie kennen den Ausgang auf jeden Fall. Pieps hab ich ja schon seit anderthalb Jahren. Aber seit King Kong tot ist kommt sie kaum noch raus. Sie sind zwar auch schon geflogen, aber nur ganz selten.

Aber, wenn Du sagst, dass junge Vögel das machen, um die Muskulatur zu stärken, dann könnte das auch der Grund sein.
Knirps ist erst ca. 4 Monate alt.  

Danke schonmal für die Antwort. Ich mach mir da immer sehr schnell Sorgen.

Thiemo

  • Gast
Flügelschlagen
« Antwort #3 am: 07. Februar 2005, 08:29:00 »
Das kenne ich auch von Jacky. Er hat das auch gemacht und ist 8 Jahre alt, also kann man von \"Jungvogel\" nicht mehr reden ;)

Da mein Käfig auch den ganzen Tag offen ist, hab ich mich für die Sauerei die er damit gemacht hat an ihm \"gerächt\", indem ich das Unterteil vom Käfig abgenommen habe. Mein Käfig hängt übrigens an der Wand. Dann bin ich mit der Hand vorsichtig zu ihm und er weicht dann auch vorsichtig zurück. So lange, bis er unten rausgeflogen ist :D

Dabei hab ich ihn nicht panisch jagen müssen oder so und er war trotzdem gezwungen - wenn er nicht von einer Minute auf die andere handzahm werden will - daß er rausfliegt.

Vielleicht hast du auch eine (ähnliche?) Möglichkeit, deine Kleinen \"sanft\" zum rauskommen zu zwingen, also ohne daß die Piepsies Streß bekommen?

Und seit ca. einer Woche kommt er endlich auch freiwillig so oft raus und fliegt so viel rum, daß er das mit dem Flügelschlagen nicht mehr macht :)

Pegasus hat das übrigens nie gemacht, und ich habe ihn seit er 5 Wochen alt ist. Er hat immer einen enormen Flugdrang gehabt und diesen ja auch ausleben können.  :luftsprung:

Vermutlich kommt Pieps aus Trauer nicht raus? Kann das sein, daß sie immernoch trauert?
Und wenn der \"Leitvogel\" nicht rausgeht, dann bleibt der Rest oft auch drin. Hatte ich mit Karla und Pegasus anfangs auch so, zum Glück hat der Bewegungsdrang von Pegi gesiegt.

Ich stimme Aristo zu und würde auch sagen, daß man die Kleinen mal aussperren sollte, am besten nachdem sie gegessen haben damit sie nicht hungern müssen.
Auch wenn Pieps sich schon auskennt, vielleicht kommt Knirps ja wenigstens auf den Geschmack.

Mal wieder die obligatorische Entschuldigung für den Roman ;)

funny22222

  • Gast
Flügelschlagen
« Antwort #4 am: 07. Februar 2005, 08:50:00 »
Also bei mir macht Hansi das mit dem Flügelschlagen auch.... Das kommt allerdings noch von früher als er bei meienr Oma war.... Da hatte er nämlich keinen Ausflug und das über 2 Monate nicht, bevor er zu uns kam.... Seit demm kann er täglich raus den ganzen Tag.... aber das Flügelschlagen hat er beibehalten....  :P Das macht er jetzt immer morgens und schreit dabei und das schon um halb sieben... so nach dem Motto::: Vogelmama aufstehen !!! Wir wollen raus...!!! Ich brauche wirklich keinen WEcker, das machen meine kleinen für mich... lol :lach:  :hihihi:  :hihihi:  :biggrinlove:  :biggrinlove: Ist jetzt sozusagen eine Angewohnheit die er beibehalten hat....

mondstern

  • Gast
Flügelschlagen
« Antwort #5 am: 07. Februar 2005, 15:51:00 »
Aussperren brauch ich nicht. WENN sie mal rauskommen, dann bleiben sie auch bis abends draußen.

Das kommt halt nur so selten vor. :nix:

Ich werd mal versuchen, sie mit Hirse rauszulocken.

Unten aufmachen geht leider nicht. Sie stehen auf einem Regal und der Käfig ist ziemlich schwer (ich kann ihn alleine nicht lange halten...)

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum