Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Morgenmuffel  (Gelesen 1355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peggy

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #15 am: 05. Februar 2005, 17:01:00 »
Ich möchte auch gern noch was dazu sagen.
@Honigbärchen: Es gab schon weiß Gott schlimmere Threads, in denen Einzelhalter angegriffen wurden. Sicher, das ist ganz und gar nicht schön, und nicht jeder kennt dieses Forum hier, wenn er es zum ersten Mal besucht. Sicher sind dann Sätze wie: \"Einzelhaltung ist Tierquälerei!\" mit erhobenem Zeigefinger wenig sinnvoll, sondern man sollte immer erst versuchen, den Halter mit vernünftigen Argumenten überzeugen, dass Wellensittiche Schwarmtiere sind. Dennoch finde ich, dass sich der Umgangston in diesem Forum wesentlich gebessert hat. Denn im Grunde wollen wir alle nur helfen.
Ich kenne einige andere Foren, in denen Einzelhaltung völlig normal ist. Nicht nur das, hinzu kommt meist eine völlig falsche Haltung und Fragen wie: \"Darf mein Welli Spaghetti Bolognese fressen?\" Dann rollen sich mir die Fußnägel hoch und ich bin immer wieder froh, dass es dieses Forum hier gibt.
Ich selbst habe meinen Welli knappe 9 Monate allein gehalten, und ja, ich habe immer noch ein schlechtes Gewissen deswegen. Aber ich habe innerhalb eines Jahres, wo ich hier aktiv bin, auch eine Menge dazugelernt und möchte keine Sekunde und keinen Welli mehr missen.
Und noch etwas zu Deiner Meinung: \"Denkt halt einfach darüber nach, wie Ihr angesprochen werden möchtet - und sprecht so die anderen an.\"
Ich finde, Bambaline hat den Bogen überspannt. Zum einen fehlt jegliches Argument, was für Einzelhaltung spricht. Zum anderen finde ich ihre Art, hier das Forum so dermaßen zu provozieren, einfach nicht gut. Schon nachdem ich ihre ersten Sätze gelesen haben, ist mir die Lust vergangen, ihr vernünftig und in einem höflichen Ton zu antworten. Denn wie heißt es so schön: So wie es in einen Wald hineinschallt, so schallt es heraus.
Dieses Forum sticht vor allem von anderen heraus, eben weil hier für mindestens Paarhaltung plädiert wird. Und das ist auch gut so.  ;)

Anke!

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #16 am: 05. Februar 2005, 17:01:00 »
Hier geht es aber nicht darum, künftig die Einzehalter zu ignorieren, sondern es wird auch weiterhin versucht werden, solche davon zu überzeugen, daß Wellis nunmal mindestens zu zweiten leben sollen!

Und wenn Bambaline so etwas wie oben schreibt, scheint sie gar nicht darauf aus zu sein, ihrem Welli einen Partner zu besorgen.
Es wurde ja nett gefragt, warum das so sei.

Zudem hat bambaline hier schon mehr als in einem Thema geschrieben. Und wie Du lesen konntest, kam auch schon in mehr als einem Thema Provokationen von ihr!

Honigbärchen

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #17 am: 05. Februar 2005, 17:07:00 »
Okay, habe meine letzten beiden Beiträge gelöscht. Da habe ich wohl die Sachlage falsch eingeschätzt!

 :wink:

Peggy

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #18 am: 05. Februar 2005, 17:09:00 »
Zitat
Okay, habe meine letzten beiden Beiträge gelöscht. Da habe ich wohl die Sachlage falsch eingeschätzt!

 :wink:

Finde ich nicht gut, die Beiträge einfach zu löschen, da ja die anderen nun in keinem Zusammenhang mehr stehen.  :(
Dieses Forum lebt auch von Diskussionen.

Anke!

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #19 am: 05. Februar 2005, 17:10:00 »
:rolleyes: durch das Löschen versteht man jetzt gar nicht mehr, worum es ging...naja

Honigbärchen

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #20 am: 05. Februar 2005, 17:17:00 »
Okay, Entschuldigung. Da ich den längeren Beitrag vorsichtigerweise kopiert hatte (war schon häufiger wieder ausgeloggt - Mozilla halt :D), konnte ich ihn noch mal einfügen. Ich hatte also folgendes geschrieben:

\"Sorry, aber jetzt muß ich mich doch mal einmischen. Ich bin ja noch nicht so lange dabei und kann nicht beurteilen, was vorher so alles gelaufen ist. Aber mir sind an diesem Thread so ein paar Sachen aufgefallen.

1. Ich habe bambalines Eröffnungsbeitrag so verstanden, daß sie in erster Linie wissen will, ob ihr Welli ein Morgenmuffel ist. Und da sie genau weiß, was kommt, hat sie quasi die Reaktion - sich selber dabei vielleicht sogar ironisierend - die auf jeden Fall kommt, vorweggenommen. Was ich übrigens völlig in Ordnung finde - aber es sollte kenntlich gemacht werden.

2. Es ist absolut auffällig, daß sehr viele \"Verhaltensauffälligkeiten\" (ich nenne sie jetzt einfach mal so) bei Wellis immer erstmal zur Folge haben, daß man gefragt wird, wie viele Wellis man überhaupt besitzt. Diese Frage kommt eigentlich immer, egal, ob man durch Formulierungen andeutet, daß mehrere Wellis da sind, oder durch die Unterschrift oder eben gar nicht. Leider sind da häufig Beiträge bei, die äußerst belehrend sind und eben genau in diese Richtung zielen: Böser Wellihalter, der Du nur einen Welli hältst.

Ich kann sehr gut verstehen, daß Ihr alle nur das Beste für die Vögel wollt, aber bitte bedenkt eines: Ein geschriebenes Wort kann nicht durch Intonation oder ein Lächeln abgeschwächt werden, wie eben ein gesprochenes. Deshalb möchte ich einfach zwei Vorschläge machen, um genau solche gegenseitigen Verletzungen zu vermeiden: Zum einen fände ich es gut, wenn auf der Eröffnungsseite schon die Hinweise zur Paarhaltung stehen würden. Zum anderen fände ich es gut, wenn einfach mal alle auf ihre Formulierungen achten und vielleicht durch ein *neugierigfrag* oder ähnliches abschwächen würden. Denkt halt einfach darüber nach, wie Ihr angesprochen werden möchtet - und sprecht so die anderen an.\"

bambaline

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #21 am: 05. Februar 2005, 20:32:00 »
Zitat
Und dieser Post soll provozieren, das ist offensichtlich.



nein ich wollte nicht provoizieren, sondern nur die frage, ob es sich um einen einzelwelli handelt, vorneweg beantworten und da ich weiß, wie ihr von einzelhaltern denkt, habe ich mich gleich als böse verdammt

und ich habe mich nie damit gebrüstet, stolz darauf zu sein, einzelhalterin zu sein, ich finde einzelhaltung auch nicht toll

aber: ich habe den vogel nunmal bekommen als ich ein kind (12 jahre alt) war, dem nur ein vogel erlaubt wurde und als kind weiß man es nun einmal nicht besser, ich bin dann mit 18 ausgezogen und in die lehre gegangen, den vogel wollte ich nicht in ein 10m² großes zimmerchen, in dem ich gehaust habe, nicht mitnehmen, nach der lehre, endlich in einer größeren wohnung habe ich ihn zu mir genommen und ich finde es persönlich für das tier (das ich nun wirklich besser kenne als ihr) als zumutung, sich an einen partner zu gewöhnen, er hat vier jahre gebracht, um sich an ein klettergerüst zu gewöhnen... und er ist jetzt fast 13 jahre alt, also habe ich nicht soviel falsch gemacht!!!

ich will hier nie provokant sein, falls das so rüberkommt, tut es mir leid, aber wenn möchte ich mich nur verteidigen, mehr nicht

also ich hoffe, die kleine zusammenfassung der welli-halte-geschichte erklärt einiges

und falls mein kleiner liebling irgendwann einmal nicht mehr unter den lebenden weilen sollte, werde ich mir auch nicht gleich wieder wellis kaufen, denn man kann ihn nicht so leicht ersetzen, und wenn doch, dann irgendwann auch minimum 2

zufrieden?

lieber gruß
bambaline


ach und noch @honigbärchen: ja genau so hatte ich es gemeint, beim nächsten mal werde ich dann wohl vorher schreiben müssen: achtung ironie;-)

Christin

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #22 am: 05. Februar 2005, 21:23:00 »
hallo,

ich bin auch kein freund von einzelhaltung. das vorweg.

aber ich nehme bambalines thread mal zum anlass, mal zu sagen, was mir hier aufgefallen ist, seit ich erfreulicherweise mitglied im forum bin:

es ist toll, dass hier versucht wird, die einzelhalter von paar- oder schwarmhaltung zu überzeugen. alles im sinne der vögel. aber oft reagieren mitglieder ziemlich aggressiv, wie bei bambaline. ich muss sagen, ich habe ihren thread genauso verstanden, wie sie sich am schluss selbst erklärt hat.
meine gedanken waren dazu: oh, eine die sich wohl schon ne menge anhören musste... hat bestimmt keinen nerv mehr auf die tiraden und gibt eben gleich selbst zu wie \"schlimm\" sie ist. dass sie ihren vogel nur aus einem bestimmten grund allein hält, war für mich, im gegensatz zu anderen, klar.
ich meine damit, viele nehmen immer sofort das schlechteste im menschen an. ich weiß jetzt nicht, wer die erste anwort oder die zweite geschrieben hatte, aber das fand ich sehr ok. einfach mal nett fragen warum, bevor man draufhaut. und was hat diese ewig lange diskussion für einen sinn, solange sie sich selbst noch nicht wieder dazu geäußert hat?

schön locker bleiben, auch wenn\'s schwer fällt.  :friedensfahne:

liebe grüße, christin

bambaline

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #23 am: 05. Februar 2005, 21:27:00 »
@christin

das tut echt gut, wenn man hier mal verstanden wird :wink:

weißerZwerg

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #24 am: 06. Februar 2005, 13:05:00 »
Kalle-Mausi hat, als sie etwa 15 oder 16 war, freiwillig den kleinen Einzelkäfig gewählt. Der junge Charlie im großen Käfig war ihr zu wild und sie wollte ihre Ruhe.
Einen Abend ist sie mal mit den großen Käfig gezogen, aber am nächsten ist sie, als ich aufgemacht habe, sofort wieder in ihren Käfig gegangen.

Kotori

  • Gast
Morgenmuffel
« Antwort #25 am: 06. Februar 2005, 15:36:00 »
Tja, es ist natürlich sehr problematisch einen Welli, der so lange alleine gelebt hat wieder - sag ich mal - \"umzupolen\", so dass er wieder mit anderen Wellis zusammen leben kann. Mit 13 Jahren stelle ich mir das recht schwierig vor. Ich selbst hatte Probleme meinen 6 Jahre alten Piko an die anderen zu gewöhnen.

Wenn man aus seinen Fehlern lernt, kann das ja nur der richtige Weg sein. Beim nächsten Mal werden es dann direkt 2 Wellis.

Aber: Wenn man sich gleich zu Anfang als böse Wellimama anprangert finde ich das schon etwas provokativ. Ich meine, von deiner eigentlichen Frage \"Ist mein Welli ein Morgenmuffel?\" sind wir ja nun total ab...

Meine sind übrigens - sobald es hell wird - wach. Also absolute Frühaufsteher und im Sommer reißen sie mich oft aus dem Schlaf... :D  :rolleyes:

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum