Wellensittich Forum

Wellensittich-Forum: Geheimtipp für alle, die Wellensittiche halten und lieben!

Autor Thema: Renner oder PBFD, was nun?  (Gelesen 2845 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #30 am: 24. August 2004, 13:41:00 »
Zitat
Die sagten ganz eindeutig, dass auch Küken dieses Virus latent haben können  :nix:

Hab ich doch geschrieben, aber die bilden dann auch Antikörper und sind so dann nach der Durchseuchung wie latent infizierte adulte Vögel anzusehen.

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #31 am: 24. August 2004, 13:43:00 »
Hallo Ute,
ja könnte er. Wenn er noch keine Antikörper gebildet hat, kann er das. Wenn du aber nun einen Bestand hast, in dem es nicht ständig zu Zu- und Abgängen kommt, würden deine Geier sich nach und nach infizieren (gegenseitig) und dann Antikörper bilden.

Nachdem alle Antikörper gebildet haben, dürften sie keinen neuen mehr anstecken können.

Ich gehe hier immer von gesunden Beständen aus, was Polyoma mit GLS-Vögeln macht, Ute, das kann dir wahrscheinlich nichtmal Kaleta sagen. Aber ich kann es mir denken.  :(

Ute

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #32 am: 24. August 2004, 13:50:00 »
Ach, ich weiß ja gar nicht was meine Geier alles in sich tragen oder nicht. Es sind ja auch Abgabetiere dabei die sicherlich vor mir nie einen TA gesehen haben. Insofern mache ich mir konkret eh keinen Kopf drum.

Es wäre eine andere Sache wenn ich es genau wissen würde. Da kann man dann auch nur hoffen, das die Vorbesitzer mit \"offenen Karten\" spielen und einem das ganz klar sagen. Auch was das für meine Geier bedeuten könnte. Aber leider ist das vielen ja gar nicht bewußt  :( . Ein Risiko bleibt immer  :nix: .

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #33 am: 24. August 2004, 13:56:00 »
Das fiese an Polyoma und PBFD ist halt, daß man es lange nicht merken muss. Zumindest bei PBFD. Auch bei Polyoma, viele denken sich nichts dabei, wenn ein Vogel nicht fliegen kann.  :nix:

Aristo

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #34 am: 24. August 2004, 15:14:00 »
Hi

Zu Polyoma kann ich selber nichts sagen damit kenne ich mich zuwenig aus.
Wer ausführlich über PBFD und seine Folgen nachlesen will kann das hier tun.

blacksheepchen

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #35 am: 24. August 2004, 15:49:00 »
Hallöchen,

also... uns hat dieses ganze Hin und Her (die wir ja auch Küken aus deinem Bestand haben Manu) ziemlich nervös gemacht. Nachdem wir mit der Vogelklinik in Leipzig telefoniert haben, wird das nur noch unterstrichen, dass es sehr wohl möglich ist, dass die Krankheit auch bei uns latent vorhanden sein könnte.
Und das nicht nur wegen der Küken, sondern auch, weil wir  (ich und Feli) ältere Vögel von Dir haben, die wohl zu der Zeit im Bestand waren (?), als die polyomakranken Vögel, in deinem Bestand waren.
Uns, besonders mir (wegen der Zucht) wurde dringend angeraten alle Vögel mehrmals stichprobenartig zu testen.

Wir wollen das hier jetzt bestimmt nicht wer weiß wie hochkochen aber wir haben mir Sorgen gemacht und die Klinik hat das leider nur bestätigt.

Wir fangen morgen mit dem Testen an und können nur Jedem raten (ein Tipp von der Vogelklinik) ALLE Neuankömmlinge auf Polyoma und PBFD testen zu lassen.

Wir werden das jetzt durchführen, egal was bei diesen Tests herauskommt.

Enttäuschte Grüße
Sanny und Feli

Felicity

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #36 am: 24. August 2004, 15:58:00 »
Das Posting von Blacksheepchen, gilt, wie ja auch ersichtlich auch für mich.

Ich hab zwar nicht so dass Problem, eben weil ich nicht züchte, werde aber dennoch testen lassen.
Das will ich für mich und andere Vogelhalter, die mich besuchen, wissen
 
Feli

Pan12

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #37 am: 24. August 2004, 17:34:00 »
Ich komme gerade vom TA und ha, wie lustig, die TÄ weiß nichts von dieser \'Krankheit\'. ich soll ihr den vollständigen Namen morgen rüberfaxen und dann will sie mit vogelkundigen Kollegen fragen, wie dass mit dem test ist... ich hätte lachen können, wäre es nicht so ernst gewesen. Und als ich eben eure ganze beiträge gelesen habe, war ich ganz baff. Heißt das, dass ich keine Neuzugänge haben darf, solange meine infizierten Vögelchen bei mir sind (bei beiden Krankheiten)? Tut mir leid, aber  :bahnhof: .

Pan12+6

PS: Die TÄ ist nicht vogelkundig, aber die einzige vernünftige Ärztin in meiner Nähe.

Dana

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #38 am: 25. August 2004, 06:37:00 »
Hallo Pan,

hier steht genau beschrieben was man anstellen muß wenn man diesen Test selber wegschicken will. Dazu muß der TA nur Blut abnehmen.

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #39 am: 25. August 2004, 06:43:00 »
Ich weiß nicht, ob euch das bewusst ist, aber man geht davon aus, daß 90% aller Bestände positiv sind. Noch dazu müssen adulte Tiere, die durchseucht wurden, positiv sein, nur am Rande bemerkt.

Durchseucht bedeutet, daß die adulten Tiere Antikörper gebildet haben und damit nicht mehr ansteckend sind. Vor allem die Küken von Akasha und Jack wären alles Renner gewesen. Nur mal als Denkanstoss.

Wenn ihr aber nun der Meinung seid, daß ich euch verseuchte Tiere untergeschoben habt, kann ich es nicht ändern. So viel von mir dazu.

Felicity

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #40 am: 25. August 2004, 06:59:00 »
Es geht darum Manu, dass wir nicht mehr wissen, was wie wo, weil es überall anders steht..
das man sich da sorgen macht liegt wohl in den genen eines liebenden Vogelhalters, oder siehst du das anders?

Als unwissender Mensch ist es ziemlich schwer etwas zu finden, was einem das alles erklärt.

Ansich hätte ich persönlich aber gerne davon gewusst. Aber kann man jetzt auch nicht mehr ändern. Ist so, und ich hab momentan auch andere Sorgen.

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #41 am: 25. August 2004, 07:05:00 »
Trotzdem finde ich es nicht richtig, mich so öffentlich anzuklagen und nicht zu hinterfragen, wieso ich nichts gesagt habe. Meint ihr allen Ernstes, ich gebe euch absichtlich verseuchte Vögel ab? Ist das euer Ernst? Wie persönlich enttäuscht ich bin aufgrund dieser Tatsache bin, daß ihr mir das zutraut, das könnt ihr euch nicht vorstellen, glaubt mir das.

Erstens habe ich niemals einen Hehl draus gemacht, daß ich einen durchseuchten Bestand habe (viele Stammuser hier wissen das, da ich es immer öffentlich geschrieben habe  und Antje weiß es übrigens auch) und zweitens ist es unerheblich, da nach meinem Wissensstand keine Gefahr besteht, wenn ein Bestand durchseucht ist. Meint ihr allen Ernstes, ich habe vor 2 Jahren keinen Rat von Medizinern eingeholt und mache mir keine Gedanken und meine eigenen Regeln zur Krankheit?

Felicity

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #42 am: 25. August 2004, 07:31:00 »
Vielleicht kennst du das gefühl, wenn langsam um einen herum alles zerbricht, wenn man sich sorgen um sich und andere macht und so weiter und so fort. wenn auch noch sonst alles nicht stimmt, und man dann sowas hört, kann es sein, dass man einfach nciht mehr kann. Ich hab einfach keine Lust mehr ständig angst um meine Vögel zu haben. Ich bin kein Mediziner, ich weiß nicht, was es damit auf sich hat..
man liest im inet, und 20 seiten sagen dass mit dem durchseuchen klappt, 20 sagen, das ist humbug. was soll dann einer wie ich denken? Und ich kann mir vorstellen wie enttäuscht du bist, erlebe ich das gerade selber..ich hätts einfach nur gerne gewusst...nicht mehr nicht weniger...aber das ist hier die falsche plattform, da gebe ich dir recht.

Keiner von uns beiden weder ich noch schaf denkt, dass du da gestanden hast und dir in deinem Kämmerchen gedacht hast, cool, jetzt geb ich denen verseuchte tiere. Uns beiden ist schon klar, dass du nach bestem wissen und gewissen gehandelt hast. Und darum geht es auch nicht.

Aber ich will das thema jetzt hier nicht weiter missbrauchen. Dieses thema gehört Pan12, der sich sicher auch genug sorgen um seine Vögelchen macht....

blacksheepchen

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #43 am: 26. August 2004, 07:13:00 »
Um das ganze Durcheinander über die Ansteckung von Polyoma mal zu entwirren, stelle ich hier eine Email rein, die ich auf Anfrage aus der Vogelklinik in Leipzig erhalten habe. Diese Vogelklinik hat jeden Tag eine telefonische Sprechstunde und da kann man sich gerne auch mehr informieren  ;)

Zitat
Noch einiges zu dieser Infektionskrankheit:

Vor allem bei Nestlingen kann diese Erkrankung zum Versterben der Tiere führen. Eine Therapie ist zur Zeit noch nicht bekannt. Vögel sollten mittels einer frisch gezogenen Feder- und/oder Kotprobe auf Vorhandensein von Polyomavirus untersucht werden. Bei positivem Befund sind diese Tiere zu isolieren. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Bestand durchseuchen zu lassen, so dass die Vögel eine stabile Immunität aufbauen können. Die gebildeten Antikörper werden über das Ei auch auf die Nachzucht übertragen, so dass die Nestlingssterblichkeit verringert wird. Bei Neuerwerbung, welche noch keinen Kontakt mit dem Virus und damit noch keinen Immunschutz besitzen, besteht jedoch die Gefahr einer raschen und tödlichen Infektion.

Sollten Tiere verenden, ist eine pathologische Untersuchung mit Erregernachweis empfehlenswert.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Volker Schmidt
wiss. Mitarbeiter
Prof. für Vogelkrankheiten
Universität Leipzig

Der Link zur Website der Vogeklinik mit Tel.-Nr.: http://kleintierklinik.uni-leipzig.de/vogelklinik/

Manu

  • Gast
Renner oder PBFD, was nun?
« Antwort #44 am: 26. August 2004, 07:30:00 »
Also was das nun soll, weiß ich auch nicht, ich denke jede rist in der Lage, selbst seinen TA zu fragen, auch ohne die Vogelklinik Leipzig, denn die wird jedem die gleiche Auskunft geben.  :rolleyes:  Wie soll das auch anders sein?

 

Datenschutz Erklärung ° Cookie Richtlinie ° Disclaimer ° Nutzungsbestimmungen Impressum